Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation

19 aus 34(0) – jugend hilft jugend gewinnt beim BIENE-Wettbewerb

Artikel vom 2. Februar 2009

  • Schrift größer
  • Schrift normal
  • Farben und Kontraste
  • keine PDF verfügbar
  • Druckansicht
  • Artikel versenden
  • RSS
  • Begriffserklärungen
  • Inhaltsverzeichnis
  • Suche
Inhalt
Inhalt
BIENE Preis aus Acryl

Zum Externer Link zweiten Mal in Folge gewinnt jugend hilft jugend Hamburg beim bedeutendsten Wettbewerb für barrierefreie Internetseiten im deutschsprachigen Raum. Bei einem feierlichen Festakt im Jüdischen Museum Berlin vergab die Aktion Mensch in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen, die Auszeichnung „Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten“ – kurz BIENE – zum fünften Mal.

Nachdem sich über 340 Internetseiten für den Wettbewerb beworben hatten, kamen am Ende eines sehr aufwendigen Testverfahrens des »Fachlichen Beirats« nur 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Finale und von diesen Finalisten erhielten wiederum nur rund die Hälfte eine der begehrten Auszeichnungen.

Preisträger Des BIENE-Wettbewerbs 2008
Alle Preisträger des BIENE Wettbewerbes 2008 zusammen auf der Bühne im jüdischen Museum in Berlin am 30. Januar 2008 (Eine Klick auf das Foto vergrößert das Bild). Foto: Aktion Mensch / Hartmut Reiche

Eine elfköpfige Jury aus Medienvertreter, Experten für Barrierefreiheit und Webdesign entschied auf Grundlage dieser Ergebnisse über die Preisvergabe. Zu den Hauptkriterien gehörten neben technischer Solidität, leichter Bedienbarkeit vor allem aber auch Übersichtlichkeit und ansprechende Gestaltung.

Barrierefreie Websites sollen nicht nur bei motorisch beeinträchtigten, lernbehinderten, blinden, tauben oder im Umgang mit dem Computer ungeübten Anwendern funktionieren, sondern auch jeden anderen Besucher überzeugen.

Insbesondere die nach einer Studie im Jahre 2007 neu aufgestellten Anforderungen stellte das Team von jugend hilft jugend Hamburg vor eine große Herausforderung. Vor allem auch deshalb, weil es in einer der schwierigsten Kategorien – „komplexe Einkaufs- und Transaktionsangebote“, zusammen mit der Postbank AG und den Öffentliche Bibliotheken Berlin aufgestellt war.

BIENE in der Kategorie
BIENE in der Kategorie „Komplexe Einkaufs- und Transaktionsangebote“ für jugend hilft jugend Hamburg: Anja Carstensen und Thomas Ulrich (Eine Klick auf das Foto vergrößert das Bild). Foto: Aktion Mensch / Hartmut Reiche

Zum Schluß haben es in dieser Kategorie nur die Bibliotheken und jugend hilft jugend Hamburg geschafft. Neben der Postbank AG gingen am Ende auch Shortlist-Schwergewichte wie wdr.de, die KfW-Bankengruppe oder die Deutsche Rentenversicherung leider leer aus. Damit schnitten diese Websites aber ebenso wie die anderen im Finale gescheiterten Kandidaten immer noch sehr gut ab.

Die Mitglieder der Jury der BIENE 2008 waren

Die Mitglieder des Fachlichen Beirats

Über die BIENE

Seit 2003 prämieren die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen die besten deutschsprachigen barrierefreien Angebote im Internet mit einer BIENE. BIENE steht für „Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten“, aber auch für Kommunikation, gemeinsames Handeln und produktives Miteinander. Über 1.000 Unternehmen und Organisationen, Behörden und Ministerien, Städte und Gemeinden sowie Vereine und Verbände aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol haben sich bislang mit Webseiten am Wettbewerb beteiligt – allein 2008 wieder 340. Mehr als 60 Anbieter – große Namen ebenso wie Betreiber kleinerer Webseiten –haben bisher eine BIENE gewonnen.

Am BIENE-Wettbewerb können Anbieter und Gestalter deutschsprachiger Webangebote teilnehmen. Für Webentwickler in Ausbildung oder im Studium schreiben die Veranstalter einen Nachwuchspreis aus. Sonderpreise können für Lösungen vergeben werden, die spezifische Bedürfnisse einzelner Nutzergruppen berücksichtigen. Das können sein: Angebote für gehörlose Menschen, die Gebärdensprache verwenden, Angebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder andere herausragende und innovative Entwicklungen. Der Preis ist rein ideeller Natur. Für die Betreiber nicht kommerzieller Webseiten, wie Vereine oder Selbsthilfegruppen mit Angeboten von öffentlichem Interesse, können Förderpreise vergeben werden.

Links zum Thema

 

Kommentare zum Artikel

2 Kommentare zum Artikel:
19 aus 34(0) – jugend hilft jugend gewinnt beim BIENE-Wettbewerb

  1. Kommentar von: Anonymous

    2. Februar 2009, 11:34 am

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Das ist wirklich supertoll.
    Es gratulieren Katja …und Mocco 🙂

  2. Kommentar von: Valentin Pujol

    2. Februar 2009, 1:19 pm

    Herzlichen Glückwunsch.
    Valentin

Ihr Kommentar

Felder die mit einem roten Stern * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden!

Ihre Daten




Ihr Kommentar

Artikel vom 2. Februar 2009

jhj Aktuell – Powered by WordPress