Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation

Archiv Oktober 2016

von jhj Hamburg

Rollregale mit spinnenförmigen Drehschaltern
Inhalt

BADO Statusbericht 2015 veröffentlicht

31. Oktober 2016

Deckblatt 2013

Alkohol ist weiterhin das am meisten konsumierte Suchtmittel in Hamburg. Zu diesem Ergebnis kommt der Verein BADO e.V. nach Auswertung der Daten aus 59 Suchthilfeprojekten in Hamburg. Zu beobachten ist aber auch, dass in den letzten fünf Jahren zunehmend mehr Personen die Suchthilfeeinrichtungen wegen des Konsums von Cannabis, Kokain und Amphetaminen aufgesucht haben. Die Statistik für das Jahr 2015 zeigt, dass 54 % der Hilfesuchenden mehr als nur eine Substanz konsumieren. Die Beratung und Betreuung dieser Menschen mit multiplem Substanzgebrauch stellt eine besondere Herausforderung dar.
Die Studie zeigt darüber hinaus, das Suchtmittelabhängige deutlich von wiederholter Nutzung der Suchthilfeeinrichtungen profitieren. Interner Link BADO Statusbericht 2015 veröffentlicht

Hamburgs Baupläne im Pergolenviertel: Nord Project Immobilien und Hanseatische Baukonzept gemeinsam mit jhj Hamburg e.V.

16. Oktober 2016

Kai Wiese im Hamburger Wochenblatt

jhj Hamburg e.V. und die hamburger Projektentwickler Nord Project Immobilien und Hanseatische Baukonzept (HBK) teilen mit, dass sie das städtische Ausschreibungsverfahren für das Baufeld 4 im Pergolenviertel für sich entscheiden konnten. Eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung spielte das Konzept von jhj Hamburg e.V. – ein Gesundheits-Netzwerk im Stadtteil sowie die soziale und inklusive Integration. Interner Link Hamburgs Baupläne im Pergolenviertel: Nord Project Immobilien und Hanseatische Baukonzept gemeinsam mit jhj Hamburg e.V.

 

jhj Aktuell – Powered by WordPress