Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation

Benefizveranstaltung BEAT IT 4

Filmbericht vom: 12. April 2007

Film ab!

Sie können den Film per Klick (auf den Film) starten.

Ihr Browser kann den Film nicht abspielen. Eventuell fehlt Ihnen das entsprechende Zusatzprogramm.

Derzeit gewähltes Format:

Filmdaten

Filmbeschreibung

Sie sind beispiellos, die im April 2007 zum vierten Mal veranstalteten Benefizveranstaltungen BEAT IT. Diese Auktionen finden alle zwei Jahre immer an attraktiven Orten statt, immer mit attraktiven Gästen und immer mit außergewöhnlichen Fotoarbeiten. Auch bedeutende Künstler wie Jonathan Meese unterstützen die ART UND TAT-Veranstaltung des Freundeskreis jugend hilft jugend e. V. Über 500 Gäste aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft waren am 12. April 2007 auf Kampnagel dabei.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand wieder eine spannende Fotoauktion mit Arbeiten von international bekannten Fotografen. Josef Weber, vom Auktionshaus Schlüter, versteigerte 30 hochwertige Fotos an dem Abend. Unter anderem das Foto von Peter Hönnemann bemalt von dem Aktions- und Performancekünstler Jonathan Meese, Peter Beard, aber auch Werke von Douglas Kirkland, Martin Schoeller, sowie Michael Poliza kamen unter den Hammer. Weiterhin standen 50-60 gleichwertige Fotoarbeiten zum freien Verkauf. Auch bei BEAT IT 4 stellten die Organisatoren, der Auktionator und der Caterer ihr Engagement kostenlos in den Dienst der guten Sache. Anke Degenhard, von Park Avenue führte durch die Fotoausstellung. Den Abend moderierte Martin Wilhelmi. Dieser Film zeigt einige Impressionen mit Musik unterlegt, sowie die Versteigeung einer Photographie von Astrid Kirchherr.

Alternative Film-Formate

Benötigte Zusatzprogramme

Wir bieten unsere Filme als Definition Flash-Dateien oder als Definition QuickTime-Dateien an. Für die Anzeige benötigen Sie also entweder das Flash-Plug-In (Plug-In = Erweiterung) der Firma „Adobe“, oder das Quicktime-Plug-In der Firma „Apple“. Ob Ihnen eine entsprechende Erweiterung fehlt, erkennen Sie das daran, dass der Film nicht angezeigt wird. Sollte kein entsprechendes Plug-In bei Ihnen installiert sein, erhalten Sie die Erweiterung und eine Installationsanweisung kostenlos:

Bitte beachten Sie! Die Installation erfolgt auf eigenes Risiko. Sollte es sich bei Ihnen um ein Firmennetzwerk handeln, befragen Sie diesbezüglich bitte Ihren Computer-Verantwortlichen.

© jhj Hamburg